Datenschutz

DATENSCHUTZERKLÄRUNG
FÜR DIE APP CORONA GO
Stand: 20.03.2020
Datenschutz ist ein wichtiges Thema für uns. Sowohl der Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer als auch die Sicherheit unserer Daten ist uns sehr ernst. Deswegen gehen wir mit ihren Daten vertraulich und ordnungsgemäß um.
Wir beachten die Vorschriften der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), und möchten Sie in dieser Datenschutzerklärung ausführlich und transparent über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen oder Nutzerverhalten.
Hinsichtlich der weiteren nachfolgend verwendeten Begriffe, wie bspw. „Verantwortlicher“ oder „Auftragsverarbeiter“, verweisen wir auf den Definitionskatalog der Begriffsbestimmungen in Art. 4 DS-GVO.

  1. Verantwortlicher
    Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der App CORONA GO erfolgt durch die

    WEGZWEI GmbH
    52064 Aachen
    coronago@wegzwei.com
    (nachfolgend „…“, „wir“)
    Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, erreichen Sie uns unter datenschutz@wegzwei.com
  2. Verarbeitung von personenbezogenen Daten und Zweckbestimmung
    Im Rahmen der globalen Corona Pandemie des Jahres 2020 musste festgestellt werden, dass fahrlässiges Verhalten im Umgang mit sozialen Kontakten zu Fehleinschätzungen des Risikos der exponentiellen Übertragungen der Krankheit COVID-19 durch Personen-Kontakte führt.
    Aus diesem Grund soll die App CORONA GO den Nutzern bei dem Eigenschutz gegen COVID-19 unterstützen. Dazu werden über CORONA GO die Personen-Kontakte des Nutzers über Bluetooth erhoben und in Form einer Kontakt-Kennzahl im Rahmen der App dargestellt.
    Durch die geschaffene Transparenz wird jeder Nutzer der App befähigt sein Risiko einzuschätzen und zu kontrollieren.
    Schließlich können mögliche Infektionswege anonymisiert gestoppt werden, um den Behörden zu helfen, die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Pandemie zu verlangsamen.
    Sämtliche Daten werden ausschließlich zu den vorgenannten Zwecken im Rahmen der Bekämpfung/Eindämmung der Corona Pandemie verarbeitet.
  3. Art der verarbeiteten personenbezogenen Daten
    Im Rahmen der App werden folgende personenbezogene Daten verarbeitet:
    • Bluetooth-Signale (wechselnde Nutzer ID; Signalstärke zur Abschätzung der Distanz);
    • Zeitangaben (Zeitstempel der Bluetooth Signale);
    CORONA GO zählt und addieren die Zahl der Personen-Kontakte anhand von Bluetooth Signalen der Personen in der Umgebung des Nutzers. Dabei werden nur solche Bluetooth Signale weiter verarbeitet, deren Nutzer ebenfalls die CORONA GO App installiert haben.
    In Rahmen dieses Verfahrens wird ein Zahl der Personen-Kontakte anderer Nutzer von CORONA GO erst dann addiert, wenn
  4. man den anderen Nutzer von CORONA GO einen bestimmten Zeitraum sieht (z.B. min 15 Minuten) (Zeit);
  5. man sich innerhalb dieses Zeitraums in der Nähe aufhält (z.B. <2 Meter) (Distanz);
    Die Zahl wird wieder verringert, wenn eine bestimmte Zeit kein Kontakt mit der Person stattfindet (Abkühlung)  Erläuterung ABKÜHLUNGSMECHANIK
  6. Rechtsgrundlage
    Die in Ziffer 2 und 3 beschriebene Verarbeitung personenbezogenen Daten führen wir ausschließlich auf Grundlage der Einwilligung des Nutzers nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO durch.
    Im Rahmen der Erstinstallation der CORONA GO App wird zu diesem Zweck die nachfolgend dargestellte Einwilligung des Nutzers eingeholt:
    „Ich bin damit einverstanden, dass meine Bluetooth-Signale (eindeutige Nutzer ID; Signalstärke zur Abschätzung der Distanz) sowie meine Standortdaten (Hintergrund-GPS) zum Zwecke der eigenen Risikoeischätzung und zur Bekämpfung und Eindämmung der Corona Pandemie verwendet werden um:
  7. mir als Nutzer anhand einer Kontakt-Kennzahl eine eigene Risikoeinschätzung der jeweiligen Umgebung zu ermöglichen und;
  8. dem Land Saarland zu ermöglichen etwaige Infektionswege anonymisiert zu stoppen, um den Behörden zu helfen, die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Pandemie zu verlangsamen.
    Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in Einstellungen -> Rechtliches widerrufen.
    Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung“
    Sie können diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft in der APP (Einstellungen -> Rechtliches) widerrufen. Wir weisen darauf hin, dass die Nutzung der App nach einem erfolgten Widerruf der Einwilligung nicht mehr möglich ist. Sofern der Nutzer die App nach einem Widerruf wieder nutzen möchten, ist es erforderlich, dass der Nutzer erneut seine Einwilligung erteilt.
  9. Schutz personenbezogener Daten
    Wir sichern durch ein Bündel von technischen und organisatorischen Maßnahmen entsprechend dem Stand der Technik sowohl unsere App wie auch die in unserem Verantwortungsbereich gespeicherten Daten gegen Verlust, Zerstörung, unberechtigtem Zugriff, Veränderungen oder Veröffentlichung durch unberechtigte Personen.
    Die Eingabe und Übertragung der personenbezogenen Daten erfolgt verschlüsselt nach dem SSL-Verfahren (Secure-Socket-Layer).
    Was ist SSL?
    Eine mit SSL verschlüsselte Website überträgt persönliche Daten verschlüsselt an den Server, damit es für Dritte unmöglich ist, diese abzufangen oder zu lesen. Durch ein Zertifikat wird unsere Identität verifiziert. Sie können je nach Browser durch die grüne Adressleiste und/oder das Schloss erkennen, dass eine sichere Verbindung besteht. Durch einen Klick auf das Schloss oder die grüne Adressleiste können Sie unseren Online-Identitätsnachweis lesen.
    Was bringt Ihnen SSL?
    Durch die Verschlüsselung der Übertragung können Sie davon ausgehen, dass Ihre eingegebenen Daten nur von uns gelesen werden können. Sie können durch die grüne Adressleiste erkennen, dass Sie mit unserem Server verbunden sind und es sich nicht um die Seite eines Fremdanbieters handelt.
  10. Rechte der Betroffenen
    Sie haben Recht gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
    – Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO,
    – Recht auf Berichtigung oder Löschung nach Art. 16 DS-GVO bzw. Art. 17 DS-GVO,
    – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO,
    – Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO,
    – Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DS-GVO.
    Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Zuständige Behörde ist das Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland.
  11. Weitergabe an Dritte, Kategorien von Empfängern von Daten

Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie in die Weitergabe eingewilligt haben oder dies gesetzlich erlaubt ist.

Darüber hinaus setzen wir externe technische Dienstleister, als Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DS-GVO ein, die von uns sorgfältig ausgewählt und überwacht werden.

  1. Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bzw. Kriterien für die Speicherdauer

Wir löschen oder anonymisieren personenbezogene Daten, sofern diese zur Durchführung der Pandemie-Eindämmung nicht mehr erforderlich sind und keine berechtigten Interessen unsererseits oder gesetzliche Aufbewahrungspflichten (§ 147 Abgabenordnung, § 257 Handelsgesetzbuch) einer Löschung entgegenstehen.

  1. Widerruf Ihrer Einwilligung

Sie können die von Ihnen im Rahmen der App erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Wir weisen darauf hin, dass die vollumfängliche Nutzung der App nach einem erfolgten Widerruf der Einwilligung nicht mehr möglich ist.


%d bloggers like this: